^ nach oben

         ohne Schimmel und Fogging wohnen ...

Home

Beiträge

aufsteigende Feuchtigkeit

mögliche Schadensursachen:

  •    Außenmauerwerk bzw. Fundament beschädigt oder kaputt
  •    Anstrich, Beschichtung, Sockelputz oder Verfugung beschädigt
  •    Fensterblech, Sims- bzw. Sockelabdeckung defekt
  •    fehlende oder defekte Regenrinnen oder Regenfallrohre
  •    Geländeoberfläche zu hoch an der Außenmauer aufgefüllt
  •    Ringdrainage mit Gegengefälle oder verstopft / fehlender Spülschacht
  •    lückenhafte Mauerdurchbrüche für Versorgungs- bzw. Entsorgungsleitungen
  •    Wurzelwerk im Mauerwerksbereich

Es sind die verschiedensten Kombinationen der Schadensursachen möglich!

mögliche Folgen:

  •    Fäulnis im Erdgeschoßfußboden / Balkenköpfen / Fachwerksschwellen
  •    Korrosion von Metallbauteilen / Leitungen / Halterungen
  •    ständig steigende Durchfeuchtung und Versalzung von Mauerwerk und Putz
  •    Ausplatzungen, Ausblühungen, Frostschäden von Mauerwerk und Putz
  •    Ausspülen der Fugen bis zur Zerstörung des Tragwerkes

Es sind weitere für das jeweilige Bauwerk spezifische Folgen möglich!

mögliche Instandsetzungs- oder Sanierungsmaßnahmen:

Vertikalisolierung

  •    mit bituminösen Anstrichen oder Spachtelmassen
  •    mit dem Einsatz von Dichtungsschlämmen

Außenabdichtung mit Dichtungsbahnen / Dichtungsfolien

Horizontalisolierung

  •    mit nachträglich eingebrachten Sperrschichten aus bituminösen Dichtungsbahnen, Kunststofffolien, Dichtungsschlämmen, Sperrmörteln oder Metallstreifen
  •    fachgerechter Bohrlochinjektion
  •    Elektroosmose

Dies sind einige der üblichen Techniken bzw. Verfahren zur Schadensbeseitigung, die Beurteilung des Schadensumfanges, sollte jedoch in jeden Fall durch einen Fachmann vorgenommen werden!